Pressemitteilungen

    • 28. Januar 2016: Santander und Wilhelms-Universität Münster verlängern Partnerschaft

    Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) und die Santander Consumer Bank AG haben ihre 2013 vereinbarte Kooperation um weitere drei Jahre verlängert. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität, Prof. Dr. Ursula Nelles und Ulrich Leuschner, Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG, in Münster.

    „Für uns ist die Investition in Wissenschaft und Forschung ein Zeichen unserer Verantwortung für die Gesellschaft. Es ist Basisarbeit, damit die Ressource Bildung weiterentwickelt werden kann“, erläuterte Ulrich Leuschner während der Vertragsunterzeichnung das Engagement der Bank.

    Zu den Schwerpunkten der Zusammenarbeit wird der weitere Ausbau des interdisziplinären „Evolution Think Tanks" (ETT) in der „Münster Graduate School of Evolution" (MGSE) gehören. Die 2011 gegründete MGSE hat das Ziel, dauerhafte Strukturen zur Evolutionsforschung an der Schnittstelle von Natur- und Geisteswissenschaften zu etablieren. Der Forschungsbereich ist eine der tragenden Säulen im akademischen Profil der WWU.

    Weiterhin unterstützt Santander das Internationale Begegnungszentrum „Die Brücke“ mit seinem umfangreichen Beratungs- und Betreuungsangebot für ausländische Studierende. Im Focus der Fördermaßnahmen außerdem: Das WWU Graduate Centre. Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Die Einrichtung bietet Graduierten aller Studienrichtungen die Möglichkeit, sich fachintern oder fachübergreifend auszutauschen. So entstehen inhaltliche und methodische Anregungen für das eigene wissenschaftliche Projekt, aber auch gemeinsame neue Ideen.

    Als Sonderprojekt wird Santander den 19. Weltkongress der Hispanistik fördern, der vom 11. bis 17. Juli 2016 in Münster stattfindet. Zu dem internationalen Treffen werden mehr als 800 Teilnehmer erwartet.

    „Internationalisierung ist ein wichtiges strategisches Ziel der WWU Münster. Durch die Unterstützung von Santander Universitäten konnten wir unsere Aktivitäten und unsere Angebote in diesem Bereich stark ausbauen. Davon profitieren internationale sowie hiesige Studierende, Promovierende und Forscher gleichermaßen. Ich danke Santander Universitäten sehr für dieses Engagement“, fasste Ursula Nelles zusammen.

    Santander unterstützt die Universität im Namen von „Santander Universitäten“, Teil des globalen Unternehmensbereichs „Santander Universidades“. Im Rahmen des sozialen Engagements der Bank unterhält „Santander Universitäten“ in Deutschland seit 2011 Kooperationen mit inzwischen elf Partner-Universitäten sowie dem Deutschen Hochschulverband (DHV).